Tchibo verkauft jetzt auch Oldtimer

Ein Kaffeehaus, das statt gerösteter Bohnen und Heißgetränken nun alte Autos verkauft? Was nach der Schnapsidee eines selbstständigen Privatmanns klingt, ist das neueste Sonder-Programm des Einzelhandels-Riesen Tchibo. Zusammen mit dem Hamburger Oldtimer-Spezialisten westside.cars nimmt das Unternehmen – nur so lange der Vorrat reicht – einige schöne Klassiker in sein Verkaufsprogramm.

Von der Ente bis zum Mustang
Acht verschiedene Fahrzeuge hat Tchibo im Angebot. Den Einstieg markiert eine französische Kleinwagenlegende: Der Citroën 2 CV ,Charleston" mit lediglich 46.000 Kilometern auf der Uhr ist für 15.500 Euro zu haben. Das nächstteurere Modell ist ein VW Käfer aus dem Jahr 1953 – original mit ungeteilter Heckscheibe und funktionstüchtigem Winker. Der 24-PS-Krabbler soll 24.900 Euro kosten. 15.000 Euro mehr – also 39.900 Euro – müssen Liebhaber für das Ford Mustang Cabrio von 1966 hinlegen. Das Auto kommt direkt aus den USA und sorgt mit 196 PS aus einem blubbernden V8 für Fahrfreude. Etwas dynamischer geht es im ,Volks-Porsche" 914 zur Sache. Der frisch restaurierte Mittelmotor-Sportler wurde 1973 gebaut und steht für 54.900 Euro zum Verkauf.

Jeep und Pagode
Ein Oldtimer der besonderen Art ist der Jeep CJ 7 von AMC, der trotz Höherlegung, Geländereifen, verstärkter Kardanwelle und Sidepipes eine H-Zulassung erhielt. Das orangene Spielmobil ist mit einem 6,6-Liter-V8 ausgestattet und kostet 45.000 Euro. Für 54.900 Euro können Pagoden-Fans bei Tchibo einen Mercedes 280SL der Baureihe W113 aus dem Jahr 1971 erstehen. Das weiße Cabrio mit braunem Leder kommt mit 170 PS und Viergang-Automatik daher.

Schnelllaster und Bulli
Etwas rustikaler geht es im DKW-Schnelllaster 3=6 zu. Der Pritschenwagen mit Plane sollte nach dem Zweiten Weltkrieg alles transportieren, was von A nach B musste. Dank einem Dreizylinder-Zweitaktmotor geht es mit 30 PS auf bis zu 80 km/h. Der Preis ist allerdings recht saftig: 87.900 Euro ruft Tchibo für den Urahn aller Kleinbusse auf. Teurer ist nur noch der VW T1 ,Samba Bus" von 1959 – er soll für 89.950 Euro den Besitzer wechseln. Das Auto wurde frisch restauriert und ist mit einigen technischen Verbesserungen ausgestattet, die es gegenüber einem Original deutlich agiler wirken lassen sollen. Über den türkisfarbenen Innenraum lässt sich allerdings streiten.

Inspektion inklusive
Wer nun Lust auf einen Oldtimer ,to go" hat, der sollte außerdem wissen, dass die erste Jahresinspektion inklusive Ölwechsel im Angebot enthalten ist und bei den Spezialisten von westside.cars in Hamburg durchgeführt wird. Also: Einmal zum Mitnehmen bitte!

Lesen Sie auch:

Klingt komisch, ist aber so