Sportwagenproduktion zu verkaufen

Träumen Sie manchmal davon, Ihren eigenen Sportwagen zu fahren? Also keinen gekauften eigenen Sportwagen, sondern einen selbst gebauten eigenen Sportwagen. Zu schön, um wahr zu sein? Ein deutscher Unternehmer bietet nun seinen Traum vom eigenen Sportwagen an, mit allem drum und dran.

Zurück ins Jahr 1995
Beginnen wir von vorn. Hans-Jürgen Boeling und Jürgen Strohmann aus Henstedt-Ulzburg fingen 1995 an, ein Auto auf Rohrrahmen-Basis zu entwickeln. Gemeinsam mit der Fachhochschule Hamburg wurde das Fahrwerk konstruiert und in Eigenregie eine Karosserie modelliert. Tests zur Steifigkeit und Crashsicherheit wurden durchgeführt und schließlich alles in einem Testträger zusammengefasst. Die Sportwagen sollten auf den Namen ,Cinco und Mallory" hören. Vier Exemplare erblickten bisher das Licht der Welt – mit fünf, sechs oder sogar acht Zylindern, der Fantasie sind dank der Rohrrahmenkonstruktion kaum Grenzen gesetzt. Irgendwann kam das Projekt allerdings zum Erliegen. Nun suchen die Gründer nach einem Investor, der die Fertigung übernimmt. Fände sich kein Käufer, ginge alles Ende 2016 in die Schrottpresse!

Alles aus einer Hand
Im Gesamtpaket befinden sich neben dem Vorführfahrzeug mit Audi-Fünfzylinder diverse Chassis, Achsteile, Fahrwerke, Schablonen, Rohre und so weiter und so fort. Mit einer geeigneten Halle könne innerhalb weniger Wochen eine funktionsfähige Produktion entstehen. Auch einige Patentschriften und ein Beratervertrag mit den beiden Firmengründern sind im Verkauf enthalten.

Günstiger als mancher Supersportler
Alles in allem soll die Sportwagen-Produktion von Hans-Jürgen Boeling und Jürgen Strohmann etwa 500.000 Euro kosten – je nach dem, ob ein potentieller Käufer das gesamte Lager oder nur bestimmte Teile übernehmen möchte. Wir hoffen, dass die beiden Tüftler einen Nachfolger finden. Denn wie ein Blick in die Bildergalerie verrät, wären die Sportwagen im 70er-Jahre-Prototypen-Look definitiv eine Bereicherung für unsere Straßen. Interessenten können sich über die Facebook-Seite direkt an die Verkäufer wenden.

Lesen Sie auch:

Gallery: Der Traum vom eigenen Sportwagen