Über den großen Teich nach Europa

Der SUV-Markt boomt weiter. Der Wunsch nach großen Premium-Fahrzeugen wird in Europa und auch gerade in Deutschland bei vielen Käufern immer stärker. 2015 waren die Fahrzeuge des Segments der SUVs und Crossover die bestverkauften überhaupt und der Anteil der Sports-Utility-Vehicles an den PKW-Neuzulassungen betrug satte 23,7 Prozent. Um sich ein schön großes Stück vom Umsatz-Kuchen abschneiden zu können, bringt Ford das US-Erfolgsmodell Edge als Neuauflage nun auch nach Europa. Nachdem das Fahrzeug in den USA, Kanada, Südamerika, Russland und China 2015 insgesamt 225.000 mal verkauft wurde, soll der Edge seinen Schwestermodellen Ecosport und Kuga nun helfen, in Deutschland zum ersten Mal über 200.000 Ford-SUVs an den Mann zu bringen. Preislich konkurriert der Edge mit Volvo XC60 und Audi Q5.

Prall gefüllte Ausstattungs-Liste
Der neue Ford Edge kommt mit zwei gleich großen Diesel-Aggregaten, die 180 und 210 PS leisten, einem intelligenten Allradantrieb, einer adaptiven Lenkung, diversen Park- und Unfall-Assistenten und einer aktiven Geräuschunterdrückung auf den deutschen Markt. Auf den vom Frühling geschmückten Landstraßen des Münchner Umlandes durfte das Fahrzeug zeigen, wie viele Kanten der Exil-Ami wirklich hat – Offroad-Parcours inklusive.

Abmessungen auf Touareg-Niveau und viel Platz
Das in Kanada gebaute Modell nimmt es – bezieht man sich rein auf die Außenmaße – schon mit VW Touareg, Mercedes-Benz GLE und dem USA-Konkurrenten Jeep Grand Cherokee auf und ist damit d...