Wie sich die Detroit Motor Show ändert

Vom Dinosaurier zum Öko-Saubermann: Wie sich die Detroit Motor Show entwickelt

Big is beautiful – das war bisher die Devise vieler US-Automessen. Fahrzeuge mit Rädern so groß wie Erwachsene, Pick-ups mit Fünf-Liter-Motoren und manchmal sogar dicke Abgasschwaden, untermalt vom Grollen hubraumstarker Motoren, gehörten stets zu den Highlights der Januar-Messe in Detroit. Doch steigende Benzinpreise und immer strengere Umweltvorschriften verleiden den Amerikaner die PS-Orgien.

Aber noch ist Detroit keine Öko-Messe. Zu Beginn des Jahres 2007 gibt es hier immer noch Dinosaurier, die man nur mithilfe von Trittstufen erklimmen kann. Vermehrt kommen jedoch auch Autos auf die Messestände, die zwar aussehen wie PS-Boliden, aber unter der Haube einen Hybridantrieb oder andere umweltschonende Antriebe haben. Und schließlich gibt es echte Öko-Autos vom Schlage eines Toyota Prius zu sehen. Machen Sie mit uns einen Messerundgang!