BMW räumt ab: Bester Motor in fünf Kategorien

Eine kleine Sensation gab es dieses Jahr beim "International Engine of the Year Award":
BMW bekam gleich fünf Preise, Subaru holte seine erste Auszeichnung und VW ist Doppelsieger geworden. Und das gab es noch nie: Die "International Engine of the year", also der Gesamtsieger, ist der gleiche wie im vergangenen Jahr.

Den Motoren-Oscar verleiht seit 1999 eine internationale Jury von Motorjournalisten aus den USA, Japan, China, Russland, Neuseeland, Indien, Korea, Deutschland, Frankreich, Südafrika und Großbritannien. Dieses Jahr wählten 61 Journalisten aus 29 Ländern die besten Motoren in elf Kategorien und einen Gesamtsieger. (ao)