TÜV veröffentlicht aktuellen Mängelreport

TÜV Report: Das sind die Tops und Flops 2009

Alle Jahre wieder: Rückblicke und Statistiken gehören zum Jahresausklang wie Champagner und Bleigießen zu Silvester. Auch der TÜV veröffentlicht bereits vor Jahresende seinen traditonellen Mängelreport. Die Datensammlung stützt sich auf die von den Überwachern durchgeführten Hauptuntersuchungen und deckt gnadenlos auf, welche Fahrzeuge ein langes, sorgenfreies Autoleben erwarten können, und welche nicht.

Die wichtigsten Ergebnisse in diesem Jahr sind das sehr gute Abschneiden japanischer Hersteller (etwa Toyota und Mazda) sowie die insgesamt gestiegene Mängelquote. Ebenfalls Sorgen machen sich die TÜV-Experten über den schlechten Zustand älterer Fahrzeuge. Bei den acht- bis neunjährigen Exemplaren bestanden 18,3 Prozent der Prüfobjekte die Hauptuntersuchung nicht im ersten Anlauf und mussten eine Werktstatt aufsuchen, um die begehrte Prüf-Plakette zu kassieren. Wie üblich haben die TÜV-Mannen die Probanden in fünf Alterklassen unterteilt. Von den Zwei- bis Dreijährigen bis zu den Zehn- bis Elfjährigen: Wir haben die Gewinner und Verlierer des TÜV Berichts 2009 für Sie zum Durchklicken zusammengestellt.