Spanischer Schwager

Sagt Ihnen der Name Toledo etwas? Klar, eine Stadt in Spanien. Doch es gab eine Zeit, da war das gleichnamige Seat-Modell hierzulande noch viel bekannter. Zum günstigen Preis gab es ab 1991 enorm viel Platz samt VW-Technik. Doch im Zuge der Jahre wurde das Konzept immer mehr umdefiniert: Während sich der erste Toledo trotz Stufenheck-Optik durch eine große Heckklappe auszeichnete, war Toledo Nummer zwei eine ganz normale Limousine mit konventionellem Stufenheck, während Nummer drei zum verquollenen Van-Mutanten verkam. Folgerichtig sank die Nachfrage, 2009 war Schluss mit Toledo. Nun feiert die Modellbezeichnung ihr Comeback und zwar in Gestalt der spanischen Variante des Skoda Rapid.