Chevrolet enthüllt siebte Generation der Corvette

Autofans auf der ganzen Welt fieberten lange auf diesen Moment hin: Die Präsentation der siebten Generation der Corvette. Chevrolet zeigt die Neuauflage der Sportwagen-Legende auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit vom 19. bis zum 27. Januar 2013. Das neue Modell trägt erstmals seit der Corvette C3 wieder den Zusatz ,Stingray", was übersetzt ,Stachelrochen" bedeutet.

Perfekte Gewichtsverteilung
Die pünktlich zum sechzigsten Geburtstag der Modellreihe vorgestellte Corvette wurde von Grund auf neu entwickelt. Das Design wirkt deutlich kantiger als beim Vorgänger. Viel Wert wurde auf Leichtbau gelegt. Die Motorhaube wird aus Karbon gefertigt und ein Teil des Dachs ist abnehmbar. Dieses wird aber wohl eher wegen des Freiluft-Vergnügens als wegen der Gewichtsersparnis in der Garage stehen bleiben. Eine richtige Cabrio-Version soll folgen. Bei der Gewichtsverteilung haben die Entwickler ganze Arbeit geleistet: Die Masse liegt exakt gleichmäßig auf beiden Achsen.

In unter vier Sekunden auf 100 km/h
Unter der Haube arbeitet ein V8-Motor mit enormen 6,2 Liter Hubraum, 455 PS und einem maximalem Drehmoment von 610 Newtonmeter. Der Spurt von null auf 100 km/h soll in unter vier Sekunden gelingen. Der Benzinverbrauch wird laut Hersteller im Gegensatz zu der Leistung hingegen nicht steigen. Die Corvette C6, das bisherige Modell, leistet im Serientrimm maximal 442 PS. Im neuen Stingray werden die sieben Gänge des Getriebes von Hand durchgeschaltet. Über einen Schalter stehen fünf verschiedene Fahrprogramme zur Auswahl. Diese verändern unter anderem die Dämpfung, die Lenkung und die Gasannahme.

Zwei Acht-Zoll-Monitore im Innenraum
Auch im Innenraum wurde Karbon verarbeitet. Die Sitze verfügen über ein Magnesium-Gestell, das mehr Stabilität bei weniger Gewicht bringen soll. Zwei Acht-Zoll-Monitore sollen über den Fahrzeugzustand informieren und für das Entertainmentsystem dienen. In den USA startet der Verkauf der Corvette im dritten Quartal 2013. In Deutschland ist das Auto ab Sommer bestellbar, Ende 2013 wird es dann bei den Händlern stehen. Die Preise wurden noch nicht bekannt gegeben.

Bildergalerie: Die Rückkehr des Stingray