Schnell auf, schnell weg

Pünktlich zur Frischluft-Saison 2015 lässt Audi seinen neuen TT Roadster von der Leine. Ende März steht der Zweisitzer beim Händler, der Preis startet bei 37.900 Euro. Die Motorenauswahl klingt nach mächtig viel Spaß: Es gibt den 184-PS-Diesel, der auch VW Golf GTD und Skoda Octavia RS vorantreibt, und die aus Golf GTI beziehungsweise Golf R bekannten Zweiliter-Turbo-Maschinen. Die schaffen im Audi TT muskulöse 230 und 310 PS herbei. Letztere befeuert das derzeitige Top-Modell TTS – auf die TT-Fahrmaschine mit dem Kürzel RS müssen wir wohl noch ein Jahr warten.

In zehn Sekunden einen Platz an der Sonne
Der neue TT Roadster ist schon im Stand schnell, und das nicht nur wegen der im Vergleich zum Vorgänger viel schnittigeren Karosserie. Fix ist vor allem auch die Dachkonstruktion: Es dauert gerade mal zehn Sekunden, bis sich die Stoffmütze hinter den Sitzen elektrisch zusammenfaltet. So sitzen wir recht flott in der Sonne Mallorcas, wo Audi den neuen TT der Presse vorstellt. Die Insel bietet bereits im Januar Temperaturen um die zwölf Grad, das ist fürs Offenfahren schon ganz angenehm.

4,9 Sekunden auf Tempo 100
Für den Ausflug in die Berge hinter Palma haben wir die TTS-Sahneschnitte gewählt. Auf ihren serienmäßigen Allradantrieb quattro wirken wie erwähnt 310 PS, die in unserem Fall von einem sanft schaltenden Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe (2.150 Euro Aufpreis) verwaltet werden. Dass das ,S" beim TTS für ,Sport" steht, zeigt sich schon beim brachialen Antritt, der uns...