Vor 60 Jahren wurde in Genf eine automobile Legende geboren. Auf dem dortigen Autosalon sorgte der Jaguar E-Type für Aufsehen. Unter der langen Haube steckte zunächst ein 3,8-Liter-Sechszylinder mit knapp 270 PS Leistung. 

Das reichte, um in gut 7 Sekunden von null auf 100 km/h zu beschleunigen. Die Spitze von 241 km/h wirkte damals so wie heute Tempo 400. 

Unser Bild zeigt übrigens den damaligen Jaguar-Chef William Lyons 1961 in Genf. Speziell in den USA fand der im Verhältnis zu italienischen Sportwagen relativ günstige E-Type viele Freunde. Erst 1975 beendete Jaguar die Produktion.