Manchmal liegen die guten Ideen ganz nah – zum Beispiel in der eigenen Konzernfamilie. Seit 2002 hatte Volkswagen an einem sparsamen Einliter-Auto geforscht, 2014 kam das Konzept in Form des VW XL als Kleinserie auf die Straße.

Im Designstudio von Porsche stieß die Studie vor allem wegen ihres Monocoque-Chassis aus Carbon auf Interesse. Bot die leichte und kompakte Fahrzeugarchitektur doch die Gelegenheit, einen radikal kleinen und minimalistischen Sportwagen zu entwickeln.

Das Designteam begann mit verschiedenen Karosserieformen zu experimentieren. Und realisierte dabei mit Erstaunen, dass der Wagen ganz ähnlich proportioniert und dimensioniert war wie eine der Leichtbau-Rennlegenden aus dem Werksmuseum – der Porsche 904.

So entstand ein verblüffend kompakter und effizienter Mittelmotor-Sportwagen. Mit seinem geduckten Cockpit und den skulptural ausgestellten Radhäusern transportierte er die puristische Designidee des legendären Porsche Carrera GTS aus dem Jahr 1963 souverän in die Gegenwart.

Als Antrieb für den kaum 900 Kilogramm leichten Porsche 904 Living Legend wäre beispielsweise ein hochdrehender V2-Motorradmotor infrage gekommen.