Einen kleinen Cappuccino, bitte! Die Abmessungen des Suzuki Cappuccino: 3,30 Meter lang, 1,39 Meter breit, 1,18 Meter hoch und ein Radstand von 2,06 Meter. Länge und Höhe weisen auf seine Abstammung hin: 3,30 Meter und 1,40 Meter waren 1991 die Grenzwerte für Kei-Cars.

Jene meist würfelförmigen Mobile, die in Japan vor allem deswegen wie geschnitten Brot laufen, weil man für sie keinen Parkplatz nachweisen muss. Nicht so schlimm, sagen Sie? Nun ja: In Tokio werden dafür pro Monat locker 400 Euro und mehr fällig. Dank eines Turbos holt der Cappuccino aus nur 657 Kubik 64 PS, die auf 725 Kilogramm Gewicht (leer, wohlgemerkt) treffen.

Nur 120 Exemplare fanden 1994 offiziell ihren Weg nach Deutschland. Insgesamt wurde der Bonsai-Suzuki bis 1998 rund 27.000-mal gebaut.