Heute kaum mehr vorstellbar, aber 1991 blies Mitsubishi zum Angriff auf deutsche Premium-Marken: Der Sigma (das sehr ähnliche Schwestermodell des gezeigten Diamante) wurde zunächst nur als Limousine mit zwei verschiedenen 3-Liter-V6-Motoren – einem 12-Ventiler mit 130 kW (177 PS) sowie einem 24-Ventiler mit 151 kW (205 PS) angeboten. 

Ab Juni 1992 ergänzte eine aus Australien importierte, gut 4,80 Meter lange Kombivariante das Programm. Sie war der erste offiziell in Deutschland angebotene Wagen von diesem Kontinent. Dem Absatz half das aber nicht, in sechs Jahren verkaufte Mitsubishi hierzulande nur rund 10.000 Sigma.