Schon seit September 2012 dienen zwei elektrisch betriebene Renault Kangoo Maxi Z.E. im Papst-Fuhrpark als Shuttle innerhalb des Vatikans. Die beiden Fahrzeuge wurden zusammen mit dem französischen Karosseriespezialisten Gruau speziell für die Anforderungen des katholischen Kirchenoberhaupts umgebaut.

Das 4,60 Meter lange und 1,80 Meter breite Elektro-Papamobil ist weiß lackiert und trägt links und rechts an den Türen jeweils das Papstwappen. Zwei extra angefertigte Einzelsitze ersetzen die serienmäßige Rücksitzbank. Die seitlichen Schiebetüren wurden durch hinten angeschlagene Portale ausgetauscht. Elektrisch ausfahrbare Trittstufen erleichtern dem Pontifex den Zugang zum Fond. Weitere Extras sind ein weit öffnendes Schiebedach sowie herausnehmbare Seitenscheiben.