Häufig wurden die noblen Papst-Limousinen als Landaulet ausgeführt, damit sich der Pontifex den Gläubigen zeigen konnte. Auch der 1966er-Papstwagen aus Stuttgart, ein Mercedes 300 SEL, wurde als Landaulet ausgeführt. Auf diesem Bild erkennt man das Kennzeichen der Papstwagen: SCV 1. Auch SCV 4 (am Mercedes 460 Nürburg) und SCV 6 und 7 (an den Mercedes G-Modellen) wurde vergeben. Die drei Buchstaben stehen für "Status Civitatis Vaticanae", die lateinische Bezeichnung für den Staat der Vatikanstadt. Zivil genutzte Wagen tragen nur CV.

Das Foto zeigt Papst Johannes Paul II. im Mercedes 300 SEL Landaulet bei der ersten Ausfahrt nach seiner Wahl im Oktober 1978.