Auch Benedikt XVI. vertraute auf eine Mercedes G-Klasse, jedoch auf ein neueres Modell ohne Kuppelaufbau. So zeigt sich der Papst den Gläubigen im Vatikan im Rahmen der Generalaudienz auf dem Petersplatz.

Der G 500 entstand Ende 2007 und ersetzte den bisherigen Fiat Campagnola. Letzteren kennt mancher vielleicht von den Bildern des Papst-Attentats 1981. Bemerkenswert ist deshalb die Fülle von Leibwächtern neben dem Fahrzeug nicht. Gut zu sehen. Das Kennzeichen "SCV 1".