Auf dem Pariser Autosalon 2000 stand der New Mini schließlich so, wie wir ihn kennen. BMW hatte sich mit der Idee eines sportlichen Dreitürers durchgesetzt. Etwas Retro-Look war mit dabei, aber nicht mehr so massiv wie noch beim ACV 30.

Die Abkehr vom Heckmotor-Konzept der Spiritual-Studien dürfte praktische Gründe gehabt haben: Einfachere Wartung und Fahreigenschaften. Zudem konnte man mehr Leistung generieren. Die Motoren stammten aus einem Joint-Venture mit Chrysler.