Auf der Volvo-Homepage hat man seit einiger Zeit nur noch die Auswahl zwischen den Antriebsarten Mildhybrid, Plug-in-Hybrid und rein elektrisch. Denn alle Baureihen sind inzwischen voll elektrifiziert. So gibt es auch beim Mittelklasse-SUV XC60 keine rein konventionelle Variante mehr.

Die Mildhybride tragen verwirrenderweise alle ein "B" im Namen, und zwar auch die Diesel. Es gibt also zum Beispiel einen B4 Benziner und einen B4 Diesel. Die Plug-in-Hybride (PHEVs) tragen dagegen den Zusatz "Recharge", die Elektroautos "Recharge Pure Electric". Ein Elektro-XC60 wird bislang nicht angeboten, dafür aber drei verschiedene PHEVs. Technisch basiert der XC60 wie alle Volvos oberhalb des XC40 auf der Skalable Product Architecture (SPA). Eine weitere Eigenheit von Volvo ist, dass die Autos generell nur noch 180 km/h fahren.

  • Basispreis: 45.133 Euro (B4 Benziner mit 197 PS, Ausstattung Momentum, 16% Mwst.)
  • Motoren: 3 Mildhybrid-Turbobenziner, 2 Mildhybrid-Diesel, 3 Plug-in-Hybride
  • Antrieb: Front- oder Allradantrieb
  • Länge: 4,69 Meter
  • Kofferraum der Mildhybride: 483-1.410 Liter
  • Marktstart: 2019 (Facelift auf Basis der 2. Generation)
  • Stand: 24. September 2020