Wie der Name schon andeutet, basiert der Mercedes GLC auf der C-Klasse - so wie der GLE auf der E-Klasse und der GLS auf der S-Klasse basiert. Als GLC ist der Wagen seit Herbst 2015 auf dem Markt, davor hieß das Auto GLK - diese deutlich eckigere Version startete schon 2008.

Die Motorenpalette wurde mit dem Facelift von 2019 umgebaut. Sie ist umfangreich, reicht vom 163 PS starken Vierzylinder-Diesel bis zum Sechszylinder-Diesel, vom 211 PS starken Vierzylinder-Turbobenziner bis zum AMG 63 S mit 510 PS starkem V8-Motor. Zu den Besonderheiten zählen auch ein Diesel-PHEV und eine Brennstoffzellenversion. Neben dem normalen GLC gibt es auch ein GLC Coupé. Eine neue Generation des GLC wird bereits entwickelt, wie ein erster Erlkönig zeigt. Doch mit der Vorstellung ist erst im Herbst 2021 zu rechnen.  

  • Basispreis:  46.058 Euro (GLC 200 4Matic mit 197+14= 211 PS, 16% Mwst.) 
  • Motoren: 5 Turbobenziner, 4 Diesel, 2 Plug-in-Hybride (davon einer mit Diesel), 1 Brennstoffzellen-Version
  • Antrieb: Allradantrieb
  • Länge: 4,66 Meter
  • Kofferraum:  550-1.600 Liter (Benziner)
  • Marktstart: Sommer 2019 (Facelift)
  • Stand: 23. September 2020