Bei Mercedes gibt es etliche Modelle mit Sechszylinder, die leistungsmäßig nahe beieinander liegen. Da ist zum Beispiel der 367 PS starke V6 des E 450, der auch im CLS 450 und im SL 400 eingesetzt wird. Die stärkste Sechszylinder-Version, die wir finden konnten, ist aber der V6 aus dem C 43, SLC 43 und GLC 43 mit seinen 390 PS. Der E 43 war mit 401 PS noch stärker, wurde aber inzwischen vom E 53 abgelöst, der ein Mildhybridsystem besitzt und daher für uns hier nicht in Betracht kommt. 

Lange wird es auch den SLC 43 (Bild) nicht mehr geben, denn im März startete eine Final Edition des SLC. Der Biturbo-V6 wird im SLC mit einer Neungang-Automatik und Hinterradantrieb kombiniert. So ausgerüstet, sprintet der 1,6 Tonnen schwere Roadster in 4,7 Sekunden auf 100 km/h. Bei 250 km/h wird abgeregelt.

  • Leistung: 390 PS bei 5.500 - 6.000 U/min
  • Drehmoment: 520 Nm bei 2000-4200 U/min
  • Motor: 3,0-Liter-V6 mit Biturbo-Aufladung
  • 0-100 km/h: 4,7 Sek.
  • Fahrzeuggewicht:  1.595 kg