Ende Oktober 2008 wurden die ersten 16 Mercedes Tourismo mit typischen Details von Polizeieinsatzfahrzeugen im Werk Mannheim an die Bundespolizei übergeben.

Als "schwere Mannschaftstransportwagen" sollten die insgesamt 33 Tourismo bundesweit stationiert werden, um diese für die vielfältigen Aufgaben der Bundespolizei einzusetzen.

So werden die Omnibusse zum Beispiel bei Großeinsätzen wie Fußball-Bundesligaspielen, Demonstrationen oder Katastrophenfällen genutzt, um Einsatzkräfte schnell und in großer Zahl zu transportieren.

Um die Wartezeit für einen Einsatz so angenehm wie möglich zu gestalten, kann man die 32 kW starke Klimaanlage getrennt vom Fahrerplatz regeln. Zusammen mit der Konvektorenheizung an den Seitenwänden ist stets für eine angenehme Temperatur an Bord gesorgt.

Die Ausstattung des Tourismo beinhaltet typische Details von Polizeieinsatzfahrzeugen: Rundumkennleuchten (Blaulicht), Frontblitzer und eine Sondersignalanlage.

Zusätzlich wurde die Möglichkeit für die Unterbringung von 40 Schutzhelmen im Fahrzeuginnern sowie eine Vorrichtung für die Schutzschilder realisiert.