Der von Carl Benz im Jahr 1886 hergestellte Benz Patent-Motorwagen, der als erstes Auto der Geschichte gilt, verfügte über einen Einzylinder-Viertaktmotor mit 994 ccm Hubraum, der direkt hinter der Sitzbank montiert war.

Fast ein Jahrzehnt später, 1894, hatte Benz 25 Exemplare seines Wagens mit einer Leistung zwischen 1,5 und 3 PS produziert. Es gab auch Versionen mit mehr Zylindern (Typ II, Typ III ...).

Im Laufe der Jahre wurden Einzylindermotoren vor allem in sehr günstigen Klein- und Stadtautos verwendet, aber die Laufruhe lässt zu wünschen übrig, ebenso ist die Leistung überschaubar.

Einzylinder sind in der Welt der Zweiräder viel häufiger anzutreffen, da viele Motorräder darauf setzen.