Der Aston Martin Valkyrie wurde in Zusammenarbeit mit der Formel-1-Mannschaft von Red Bull Racing entwickelt, die bei der Entwicklung des Motors und der Aerodynamik half. Unter der Motorhaube arbeitet ein 6,5-Liter-V12-Saugmotor, der mit einem Elektromotor von Rimac gekoppelt. Die Gesamtleistung von 1.160 PS und das Gewicht von etwa einer Tonne erlauben angeblich einen Sprint von 0 auf 320 km/h in weniger als 10 Sekunden.