Natürlich sind wir auch darauf gespannt, wie massiv der VW ID.3 auf den Markt kommen wird und was das Basismodell kostet. Was ob des ganzen Hypes (den VW schon jetzt fleißig befeuert) glatt untergeht, ist das Schwestermodell Seat el-Born. Na gut, über den Namen muss man nochmal reden. Aber optisch wirkt der Seat viel ansprechender. Technisch dürfte der el-Born dem ID.3 entsprechen: Batterien zwischen 44 und 77 kWh Kapaziät und Reichweiten von 330 bis 550 Kilometer nach WLTP-Zyklus.