Den mit dem Passat-Facelift eingeführten "Travel Assist" gibt es auch im Golf VIII. Es handelt sich um ein teilautonomes Fahrsystem, das über fast den gesamten Geschwindigkeitsbereich arbeitet: Es funktioniert bis zu 210 km/h.

Travel Assist nutzt den Abstandstempomaten und den aktiven Spurhalteassistenten. So kann man das Lenken, Gasgeben und Bremsen weitgehend dem Auto überlassen. Allerdings muss der Fahrer "aus rechtlichen und sicherheitsrelevanten Gründen" alle 15 Sekunden eine Hand ans Lenkrad legen. Dazu hat der Golf wie der geliftete Passat ein "kapazitives Lenkrad", bei dem schon eine Berührung genügt -- man muss nicht daran rütteln.