Und noch etwas aus der Rubrik "Weniger ist mehr": der runderneuerte VW e-Up. Während der VW ID.3 noch ziemlich futuristisch wirkt, bietet der e-Up mit seinen baugleichen Brüdern Seat Mii Electric und Skoda Citigo e iV bezahlbare Elektromobilität und eine vernünftige Reichweite ohne Technik-Chichi im Innenraum.

Der neue und deutlich niedrigere Grundpreis des VW e-Up wird in Deutschland 21.975 Euro betragen, davon kann man noch die staatlichen 4.000 Euro Prämie abziehen. Gleichzeitig steigt die Reichweite des Viertürers dank eines neuen Batteriesystems (Energiegehalt: 32,3 kWh nutzbare Nettokapazität) auf bis zu 260 Kilometer. Zum Vorverkaufsstart wird es in Deutschland ein besonders attraktives Leasing-Angebot geben: Wer sich zwischen dem 18. September und 31. Oktober 2019 einen der ersten neuen e-Up sichert, kann das 61 kW / 83 PS starke E-Auto inklusive Infotainment, Smartphone-Integration und Klimaanlage für nur 159 Euro im Monat leasen. Ähnlich liegen die Derivate des e-Up bei 10.000 km Laufleistung im Monat: 145 Euro kosten der Skoda und Seat.