Bereits der Name macht es deutlich: Der VW-Porsche 914 war das Resultat einer ungewöhnlichen Ehe. Zwischen 1969 und 1976 mutierte sie aber eher zur Zweckgemeinschaft. Das Basismodell hatte den 1,7-Liter-Einspritzer aus dem VW 411 E. Daneben gab es den 914/6 mit 110-PS-Sechszylinder aus dem 911. Dieses Auto hieß ausschließlich Porsche 914/6. In den USA wurde übrigens die gesamte Baureihe unter dem Namen Porsche vermarktet.