Porsches erstes Elektroauto ist ein Sportwagen. Selbstverständlich ist das nicht, die Zuffenhausener machen ja mit ihren SUVs mehr Umsatz. Doch zugunsten des Image hat man sich für den Taycan entschieden.

Nach dem Start der neuen Basisversion gibt es nun einen Hecktriebler (Taycan) und drei Allradler (Taycan 4S, Taycan Turbo und Taycan Turbo S). Die Grundversionen Taycan und Taycan S gibt es mit zwei verschiedenen Akkus (79 und 93 kWh), die anderen nur mit 93 kWh. Die Reichweite beträgt bis zu 484 Kilometer (Taycan mit Performance-Plus-Batterie), was im Vergleich zum Tesla Model S Long Range (652 km) dann doch enttäuscht. Zu den Besonderheiten des Taycan gehören die 800-Volt-Technik der Batterie und das Zweiganggetriebe an der Hinterachse.

  • Basispreis: 83.520 Euro (Taycan)
  • Antrieb: Heckradantrieb mit 240 kW (326 PS) Nennleistung und 345 Nm (Taycan)
  • 0-100 km/h: 5,4 Sek. (Taycan)
  • Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h (Taycan)
  • Akku: 79 kWh brutto (optional 93 kWh) (Taycan)
  • Reichweite: 431 km WLTP (Taycan)
  • Länge: 4,96 Meter
  • Kofferraum: 407 Liter hinten plus 81 Liter vorne
  • Stand: 21. Januar 2021