Wirklich erfolgreich war der VW Phaeton nicht. Mit einer Ausnahme: in China. Deswegen entwickelte Volkswagen den ähnlich klingenden und ähnlich langen Phideon ausschließlich für den chinesischen Markt. Dort kam er im Oktober 2016 zu den Händlern. Der Phideon basiert auf der chinesischen Langversion des Audi A6 und nutzte als erster VW den neuen Modularen Längsbaukasten (MLB evo). Als Motoren gibt es nur Benziner: einen Vierzylinder mit 224 PS und einen Sechszylinder mit 299 PS.