In den frühen 90er-Jahren baute ein Gentleman namens Richard Giles eine Nachbildung der Nieuport 12, eines französischen Kampfflugzeugs aus dem Ersten Weltkrieg.

Das Original-Flugzeug hatte je nach Modell einen Le-Rhone-Motor mit 80 PS oder einen 100-PS-Clerget-Motor. In seiner Version benutzte Giles den V-Twin-Motor der Yamaha XV1100, alias Virago, um den Propeller anzutreiben. Giles wählte diesen Block wegen seiner Leichtigkeit (er besteht aus Aluminiumguss) und wegen des eingebauten Getriebes. Richtig gelesen, das Flugzeug hat ein Schaltgetriebe! Der Hauptgrund für die Motorwahl ist jedoch einfach: Der Mann hatte einen Virago zur Verfügung. 1993 erhielt die V-Twin Nieuport die Flugerlaubnis von der US-Flugbehörde FAA.