Zugegeben, ich hatte schon die Hoffnung verloren, von Fiat etwas wirklich Innovatives zu sehen. Doch nun steht in Genf die Studie Centoventi, auf deutsch „120“ als Bezug auf das Firmenjubiläum. Der Neo-Panda greift Elemente des ersten Panda von 1980 auf, jener „tollen Kiste“ von einst. Die Reichweite von 100 Kilometer mit dem Basis-Akku ist nicht viel, dürfte aber den Preis niedrig halten. Clever ist die Möglichkeit, weitere Akkus nach Bedarf hinzubuchen zu können. Wer weiß, vielleicht sehen wir zum 40-jährigen Jubiläum des Panda im Jahr 2020 die Serienversion.