Ein Jahr nach ihrer Präsentation erhält die dreirädrige Yamaha Niken ein neues GT-Badge. Sie ist kein Roller, sondern ein ausgewachsenes Motorrad, nur eben mit zusätzlichem Rad vorne. Im Vergleich zu dem Roadster, der bereits auf unseren Straßen ist, bekommt die Niken GT eine hohe Windschutzscheibe, einem komfortableren Sitz und 25-Liter-Seitenkoffer. Als Antrieb dient ein 847-Kubik-Dreizylinder, möglich sind Schräglagen von bis zu 45 Grad. Ab Januar 2019 wird die Niken GT bei den Händlern stehen.