Allerdings hatte der Quereinbau der Motoren auch einen Nachteil: Mehr als Vierzylinder-Aggregate passten zunächst nicht unter die Haube. 136 PS markierten zum Marktstart das Maximum, 1989 folgte der G60 mit G-Lader und 160 PS. Im Bild sehen wir den Passat in der Topausstattung GT mit zunächst roten Streifen im Stoßfänger.