Als Nachfolger des VW Scirocco geplant, geriet das Projekt den VW-Verantwortlichen aus dem Leim. Es folgte eine Höherpositionierung und die Premiere als VW Corrado im Jahr 1988. Besonderheiten waren der ab 120 km/h automatisch ausfahrende Heckspoiler und der Motor mit G-Lader.