Der Range Rover Velar startete erst im Herbst 2017. Das Coupé-SUV ist zwischen Evoque und Range Rover Sport positioniert und basiert auf der gleichen Plattform wie der Jaguar F-Pace. Die stärkste Benzinversion hat einen 380 PS starken V6 unter der Haube. Offenbar ist das noch nicht das Ende der Fahnenstange, eine SVR-Sportversion ist geplant. Die dürfte (wie die SVR-Version des Range Rover Sport und des F-Type) den 5,0-Liter-Kompressor-V8 mit 575 PS unter der Haube haben. Optisch fallen an unserem Erlkönig die großen Lufteinlässe im Stoßfänger auf.