Der RDX ist das Einstiegs-SUV (und der Bestseller) von Hondas Nobelableger Acura. Auf der Detroit Motor Show im Januar 2018 stand die neue (dritte) Generation als Studie, in New York ist nun die Serienversion zu sehen. Die Länge nahm deutlich zu -- von 4,67 auf 4,75 Meter. Technische Basis ist erstmals eine Acura-spezifische Plattform. Auch der Antrieb ist neu, statt einem V6 arbeitet nun ein 2,0-Liter-Turbo mit 276 PS in Kombination mit einer Zehngangautomatik unter der Haube. Der Allradantrieb überträgt bis zu 70 Prozent der Antriebskraft auf die Hinterachse. Zugunsten der Agilität verschiebt ein Torque-Vectoring-System bis zu 100 Prozent dieser Kraft auf das kurvenäußere Rad. Marktstart in den USA ist Mitte 2018.