Nach dem etwas kleineren Range Rover Sport bekommt auch der Range Rover die Namensbezeichnung P400e und damit erstmals eine Version mit Plug-in-Hybrid. Die Technik ist bei beiden Fahrzeugen gleich: ein 300 PS starker 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner wird mit einem 116-PS-Elektromotor kombiniert. Die Systemleistung beträgt 404 PS, das Systemdrehmoment liegt bei 640 Newtonmeter. Genug Power, um den Allrad-Riesen in 6,8 Sekunden von null auf Tempo 100 zu wuchten. 120.400 Euro kostet der normale Range Rover, der Sport steht als P400e ab 87.100 Euro in der Preisliste.