Woher der Name "Sau" kommt, dürfte sich angesichts der Bilder schnell erschließen. Vorlage war eine Grafik über die einzelnen Partien eines Schweins. Der Wagen war eine Kombination aus Kurz- und Langheckversion des Porsche 917 mit einer überarbeiteten Aerodynamik und besonders breiter Karosserie. Beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1971 fiel der versaute Rennwagen an fünfter Stelle liegend aus.