Mit dem Nachbau des ersten echten Porsche-Fahrzeugs möchte man zwei Ziele verfolgen: Zum einen die Schonung der originalen und unbezahlbare Nummer 1. Zum anderen zeigt die "zweite Nummer 1" den Zustand des Fahrzeugs, wie es 1948 aus den bescheidenen Werkshallen im österreichischen Gmünd rollte.