Wie das Coupé, so das Cabriolet: In der offenen C-Klasse sorgt bei Bedarf ebenfalls das 43er / 63er-Trio für flotte Föhnfrisuren. Die Zahlen in den AMG-Modellbezeichnungen folgen übrigens keinem ausgeklügelten Schema, früher standen sie noch für den Hubraum. Heute dienen sie reichlich vage zur Unterscheidung der Leistung, aber ein 43er kann starärker sein als ein 45er.