Der Subaru XV ist auch in seiner Neuauflage mehr als nur ein plastikbeplankter Impreza, wirkt aber lange nicht so wuchtig wie ein VW Tiguan, da er ein paar Zentimeter niedriger ist und eine etwas größere Bodenfreiheit hat. Auf einen Diesel muss man künftig verzichten, im Angebot sind ein 1,6-Liter-Saugrohreinspritzer mit 114 PS und ein 2,0-Liter-Direkteinspritzer mit 156 PS. Bei den Getrieben entfiel die Handschaltung, den 4,46 Meter langen XV gibt es also nur mehr mit stufenloser CVT-Automatik. Die Preise beginnen seit November 2017 bei 22.980 Euro.