DS, die Nobelmarke von Citroën, beziehungsweise des Mutterkonzerns PSA, bemüht sich um mehr Eigenständigkeit und Premiumanspruch. Den Anfang macht der 4,57 Meter lange DS 7 Crossback. Der 180-PS-Diesel war als einziger Motor zum DS-7-Marktstart im Februar 2018 verfügbar. Nun folgen der neue 1,5-Liter-Diesel mit 130 PS sowie der altbekannte 1,6-Liter-Turbobenziner, aber mit 225 PS. Im Mai wird noch ein 180-PS-Benziner nachgeschoben und im September die Basisversion, ein 130-PS-Benziner mit Handschaltung. Erst im Jahr 2019 kommt dann noch ein technisches Schmankerl auf den Markt, ein Plug-in-Hybrid mit 50 Kilometer elektrischer Reichweite. Los geht es ab 31.490 Euro für den 130-PS-Diesel.