Auch die dritte Generation des kompakten Toyota Auris debütiert in Genf. Erstmals basiert das Modell (wie der C-HR und der Prius) auf der Plattform TNGA-C. Für den Antrieb sorgt entweder der bekannte 1,2-Liter-Tubo oder eines von zwei Hybridsystemen (eines mit 1,8-Liter- und eines mit 2,0-Liter-Benziner). Einen Diesel gab es schon bei der alten Version nicht mehr.