Ein weiterer Fall von „Wir bauen das schnellste Supercar der Welt und in drei Monaten sind wir pleite“? Es sieht alles danach aus. Corbelatti verspricht für seinen etwas verstörend gezeichneten Supersportler namens Missile einen 9,0-Liter-Biturbo-V8 mit 1.800 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 498 Sachen. All das mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Heckantrieb. Wer soll das Ding bändigen? King Kong? Chuck Norris? Gewöhnen Sie sich also besser nicht allzu sehr an diesen Anblick. Vor allem, weil Corbelatti keine Erfahrung im Autobereich hat. Man kommt aus dem Schmuck- und Kunstgeschäft. Vielleicht sollte man dort auch bleiben.