Ganz hinten liegt der Alfa Romeo Stelvio. Etwas überraschend gaben die italienischen Journalisten nicht ihm die meisten Punkte, sondern dem Volvo. Seit 1964 gibt es den „Europapokal für Autos“ schon, erster Gewinner war damals der Rover 2000. Alfa Romeo holte in dieser Zeit zweimal Gold: 1998 mit dem 156 (damals weit vor dem VW Golf IV), 2001 mit dem 147, der nur einen Punkt vor dem Ford Mondeo lag.