Kompakte Stufenheck-Limousinen sind in Deutschland pures Kassengift: Der VW Jetta verkauft sich in den USA blendend, hierzulande wollte ihn fast niemand. Ford hat erst gar keinen Stufenheck-Focus entwickelt, Citroën versuchte es beim C-Elysée über einen günstigen Preis. Auch Renaults Versuche in diesem Segment waren zuletzt zum Scheitern verurteilt: An den Fluence erinnert man sich höchstens noch als Elektroauto. Trotzdem gibt es Märkte, die auf klassische Formen stehen. Für sie bringt Renault nun den neuen Mégane als Stufenheck. Wichtigstes Argument für den Wagen ist sein Kofferraum von 508 Liter Volumen.