Er ist einer der extremsten Ferraris überhaupt: der FXX K. Befeuert wird der 1.050-PS-Bolide von einem Hybridantrieb und dafür steht auch der Buchstabe "K" im Namen. Um eine perfekte Aerodynamik kümmern sich vorn ein Doppelprofil-Spoiler und ein größerer Splitter mit mittiger Öffnung. Das Heck liegt höher als beim LaFerrari und der bewegliche Spoiler ragt weiter heraus – immerhin 60 Millimeter bei vollem Einsatz. Zwei Finnen an den Seiten tragen zwei Leitbleche, die sich ebenso um die optimale Luft-Verteilung kümmern wie ein Mega-Diffusor.