Die Abkürzung "Necar" stand bei Mercedes für "New Electric Car" und schmückte insgesamt sechs Konzeptfahrzeuge, mit denen alternative Antriebe erprobt wurden. Das Necar 4 von 1999 basierte auf der A-Klasse und nutzte flüssigen Wasserstoff für eine Brennstoffzelle. Der Antrieb fand komplett im Sandwichboden Platz.