Die PSA-Gruppe entstand 1976 durch den Zusammenschluss von Peugeot und Citroën, seit 2017 gehören auch Opel und Vauxhall dazu. Inklusive der Marke DS kam man im letzten Jahr auf 3,6 Millionen Verkäufe, schwächelte aber in China. PSA besitzt die Rechte an diversen untergegangenen französischen Marken wie Simca oder Talbot.