Wie bereuts erwähnt, basierte der Ur-356 auf einer Vorkriegs-Rennkonstruktion. Was lag da näher, als den 356 in den Motorsport zu schicken? Hier sehen wir einen aerodynamisch optimierten 356 im Jahr 1952 in Le Mans. Für den Gesamtsieg war der 356 zwar zu schwach, doch Klassensiege errang man häufig.